Vampire XD622_1

Foto © Derek Heley

Die Vampire T.Mk 11 war die zweisitzige Schulungsvariante des erfolgreichen leichten Kampfflugzeugs de Havilland Vampire, von der über 4.400 Flugzeuge gebaut wurden. Alleine die Version T.Mk 11 wurde 731 mal für die Royal Air Force gefertigt.

Die Vampire mit der Seriennummer XD622 wurde am 10. August 1955 an die Royal Air Force ausgeliefert. Die ersten Nutzer der Maschine lassen sich leider nur sehr lückenhaft nachweisen. Klar ist aber, dass der Trainer vom 17. September 1956 bis 24. September 1957 von der No.118.Sqn. in RAF Jever eingesetzt wurde. In Nordwestdeutschland diente sie der mit der Hawker Hunter F.Mk 4 ausgerüsteten Tag-Jagdstaffel für Navigations- und Checkflüge und für allgemeine Verbindungsflüge, da zu dem Zeitpunkt noch keine zweisitzigen Hunter verfügbar waren.

Anschließend wurde die Vampire an die 10.MU in Hullavington abgegeben.

Am 1. Juni 1972 kam das Flugzeug kam das Flugzeug mit der Royal Air Force Maintenance Serial 8160M nach RAF Church Fenton, um dort als Ausbildungsstück für die Cadets der No.2434.Sqn. des Air Training Corps zu dienen.

Im August 1979 wurde die Vampire T.Mk 11 XD622 nach RAF Leeming transportiert und dort ausgestellt.

Danach stand das Flugzeug viele Jahre beim Washington Aircraft Museum in Sunderland, in der Nähe von Newcastle upon Tyne.

Vampire XD622_2

Foto © Chris Hall

Der Trainer diente bei der No. 2214.Sqn. des Air Training Corps in Usworth als Ausstellungsstück. Entgegen allen Vermutungen wurde das Flugzeug trotz des teilweise verwitterten Zustands nicht verschrottet sondern fand im Frühjahr 2016 den Weg nach Ostwestfalen.

 

Marcus Herbote, im August 2016